Presse

Pressemitteilungen


Stuttgart, 06. Oktober 2021
PC als Thin Client (weiter-)verwenden?

 

Am 05. Oktober erschien die von Microsoft angekündigte Neuerung von Windows 10 auf Windows 11. Das kostenlose Update hat nach Aussage von Microsoft ein modernes Design. Der Haken an der Sache ist, dass das Update nur auf relativ neuen PCs installiert werden kann.

Rund 50% der Business-PCs nicht für Windows 11 geeignet

Für aktuelle Windows 10 Nutzer installiert sich im Hintergrund ein Werkzeug zum Test, ob die Hardware den Ansprüchen des neuen Betriebssystems genügt. Hierbei wird sich weltweit für viele Millionen PC Besitzer herausstellen, dass ihr System zu alt ist. Experten sprechen davon, dass nur knapp die Hälfte der heutigen PCs für Windows 11 tauglich sind.
Beispielsweise Intel Prozessoren der sechsten oder siebten Generation werden nicht mehr unterstützt; des weiteren setzt Windows 11 das umstrittene Trusted Platform Module (TPM) 2.0 voraus.

PC als Thin Client verwenden

Was tun, wenn der Computer durch den Hardwaretest fällt, und der eigentliche PC augenscheinlich doch noch gar nicht so alt ist?
Für KMUs und mittelständische Unternehmen wäre das ein idealer Zeitpunkt, um auf server-based Computing (SBC) umzusteigen. Ein PC könnte als ThinClient verwendet werden, und öffnet nach dem Bootvorgang eine Remote-Desktop-Verbindung zum virtuellen Arbeitsplatz. Insbesondere für Unternehmen ab einer der Größenordnung von 100 Mitarbeitern, die ohnehin schon TerminalServer oder Citrix nutzen, ist dies interessant. Damit könnte die für Windows 11 nicht taugliche Hardware noch einige Jahre weiterverwendet werden.
Gleichzeitig wird für die Administratoren der Aufwand merklich sinken, da die Verwaltung hunderter von ThinClients ein Kinderspiel ist. Somit kann zeitlicher Freiraum für andere wichtige IT-Projekte geschaffen werden.

PXE-Boot: Umstellung und Test ein Kinderspiel

Der Vorteil von openthinclient ist, dass ThinClients über das Netzwerk per PXE gebootet werden. Dadurch ist die Umstellung eines PCs zu einem ThinClient mit einer einfachen Einstellung der Bootreihenfolge im Bios vollzogen. Dies ermöglicht es, schnell und simpel openthinclient mit vorhandenen PCs zu testen. Die openthinclient-Lösung installiert nichts auf den PCs. Damit kann nach Beendigung des Tests die Bios-Einstellung rückgängig gemacht werden, und die Arbeit und Funktion des bereits installierten Windows 10 wie zuvor fortgesetzt werden.

Quellenangabe:
https://www.ict-channel.com/software-services/55-der-business-pcs-nicht-fuer-windows-11-geeignet.125950.html
https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/windows-11-wie-microsoft-mit-einem-kostenlosen-update-geld-verdient-a-fab46dec-a052-42fc-80a3-20cddcedefb0

Zum Download des openthinclient-Management-Servers:
https://openthinclient.com/de/management-server.html


Stuttgart, 03. Dezember 2020
Teams und Zoom als native Anwendungen

Aufgrund der großen Nachfrage, hat openthinclient die beiden Tools Microsoft Teams und Zoom als native Anwendung hinzugefügt.

Über den openthinclient-Manager können die Kunden mit wenigen Klicks nun solche Videokonferenz bzw. Screensharing-Applikation anlegen, und den ThinClients direkt zuweisen. Damit lässt sich für den Anwender Teams oder Zoom lokal vom ThinClient aus Starten und Verwenden. Parallel dazu besteht auch weiterhin die Möglichkeit, diese Collaboration-Tools als Plugins über Citrix Workspace auszuführen. Administratoren können die Apps in der Paketverwaltung des openthinclient-Managers (ab Version 2020.x) nachinstallieren.

Für Anwender im Homeoffice gibt es eine neue Version 2020.2.1 von openthinclient-on-a-Stick. der Download-Link kann über den Webshop als 0,00 EUR Evaluation bestellt werden.


Stuttgart, 03. Dezember 2020
Neue Version 2020.2 erscheint im November. Unterstützt wird nun PXE und UEFI. Citrix mit Teams- und Zoom-Plugin.


Im November wird die neue Version der openthinclient-Software in der Version 2020.2 erscheinen. Unterstützt werden Intel-kompatible 64 Bit ThinClients oder auch bereits vorhandene PCs.
Die Lösung gibt es in zwei Varianten. Zum einen mit zentralem Management um in Unternehmen Clients mit dem linuxbasierten ThinClient-Betriebssystem zu booten. Anschließend können serverbasierte Anwendungen wie z.B. Citrix oder RDP verwendet werden. Ein auf dem ThinClient nativ ausführbarer Chromium-Browser kann für Arbeiten mit reinem Cloud Computing verwendet werden.

openthinclient-Management-Server bootet Client per PXE und UEFI
Mit dem neuen Release ist neben PXE-Boot nun auch die Unterstützung für UEFI-PXE hinzugekommen. Damit kann auch neuere Hardware mit dem openthinclient-OS über das LAN gebootet werden. Eine Installation eines Images auf dem Client ist in diesem Fall nicht notwendig und das Hinzufügen, Booten und Administrieren eines neuen Thin Clients erfolgt innerhalb weniger Minuten.

OS-on-a-Stick für standalone Thin Clients
Die zweite Variante ist openthinclient-OS-on-a-Stick - ein Live-System, das neben dem OS und den bereits genannten Apps auch das Management lokal mitbringt. Dieser Stick ist ideal zum Einsatz im Homeoffice. Er kann in einen x-beliebigen PC oder Laptop eingesteckt werden, bootet dann von diesem Stick und erlaubt einen Zugriff auf die Citrix- bzw. Terminal-Server in der Firma. Um dies auch abgesichert zu ermöglichen, ist OpenVPN als App beinhaltet.

Citrix Workspace mit Teams- und Zoom-Plugin ideal im Homeoffice einsetzbar
Beide Varianten enthalten die neueste Citrix-Workspace-App mit Plugins für Microsoft Teams und Zoom.
Um die Software zu testen können beide openthinclient-Versionen über den Webshop http://shop.openthinclient.com für 0,00 Euro als Evaluation bestellt werden.

DOWNLOAD INFO - PDF

Pressekontakt

Ansprechpartner für Öffentlichkeitsarbeit und Presse: Alexander Stecher

Ansprechpartner für Rückfragen zu Öffentlichkeitsarbeit, Pressemitteilung, Firmennews:
Alexander Stecher
Tel. 0711-1378636-1
mailto:a.stecher@openthinclient.com

Logos und Bildmaterial

Richtlinien zur Verwendung

Richtlinien zur Verwendung von Logos, Presse- und Bildmaterial
openthinclient gestattet Mitarbeitern von Presseunternehmen und freien Redakteuren aus dem Bereich IT die honorarfreie Verwendung der hier freigegeben Logos und Bilder. Wir bitten Sie allerdings hinsichtlich des Urheberrechts, bei allen Bilder die Quelle "openthinclient" zu nennen. 

openthinclient-Logo



Das openthinclient-Logo ist als Wort-Bildmarke beim Deutschen Patent-und Markenamt unter der Registernummer 30768875 eingetragen. Die Farben des Logos sind: Pantone schwarz 6 C und Pantone blau 3015C