Hardware ThinClients für Büroeinsatz

 

ThinClients für Büroeinsatz

Verglichen mit einem klassischen PC bietet ein ThinClient viele Vorteile als Computerarbeitsplatz im Büro.
Er ist schnell aufgebaut, schnell betriebsbereit und die eigentlich Windows-Sitzung läuft in Ihrem Rechenzentrum.
Die ungeliebten Windows-Updates beim Starten oder Herunterfahren des Computers gehören der Vergangenheit an.

 

  • zentrale Administration
  • zentrale Updates
  • einfache Umstellung / Austausch
  • schneller Rollout
  • hohe Verfügbarkeit

Klein und geräuschlos

Das Gehäuse eines TCs ist - je nach Modell - nur so groß wie ein Buch. Dieser Client findet mühelos neben oder hinter dem Monitor platz. Mittels einer Vesa-Halterung kann er platzsparend an der Rückseite des Displays montiert werden.

Die Modelle von openthinclient besitzen keine Lüfter und keine bewegliche Teile. Das bedeutet für Sie, dass der ThinClient völlig geräuschlos arbeitet. Wenn Sie in einem Großraumbüro arbeiten, ist Ihnen schon mal aufgefallen, wenn Sie ganz früh kommen oder abends spät gehen, wie still und leise es ist - bzw. welches Grundrauschen an einem normalen Arbeitstag herrscht?!

Vergleichen Sie diese Eigenschaften mit Ihrem PC, der als "großer Kasten" unter dem Schreibtisch steht und den ganzen Tag vor sich hin "brummt".

Einfache Bedienung

Nach dem Einschalten lädt der ThinClient ein ThinClient-Betriebssystem und ist in weniger als einer Minute betriebsbereit. Die eigentlichen Anwendungen laufen hierbei nicht auf dem TC selbst, sondern virtuell in Ihrem Rechenzentrum. Die Eingaben von Tastatur und Maus werden über das Netzwerk übertragen, umgekehrt wird das Bild Ihrer Sitzung am TC dargestellt.

Updates werden von der IT-Administration zentral eingespielt. Wartenzeiten am ThinClient, die man von PCs her kennt, mit Meldungen wie z.B. "schalten Sie Ihren PC nicht aus, Update 1 von 22 wird installiert" gehören der Vergangenheit an.

Energiesparend

Ein ThinClient ist nicht nur kleiner und leiser als ein PC, er benötigt auch deutlich weniger Strom. Das Netzteil ein handelsüblichen PCs hat gut und gerne 150 bis 300 Watt Anschlussleistung. Der Stromverbrauch von unseren ThinClients liegt durchschnittlich bei 10 Watt. Wenn man diese Ersparnis in kWh-Kosten pro Stunde auf Tage und Jahr umrechnet, kommt hier einiges zusammen.

Alles Anstecken

Selbstverständlich können Sie an einen ThinClient weitestgehend die gleiche Peripherie anstecken, wie am PC. Unsere ThinClients haben bis zu 3 Displayanschlüsse, ausreichend USB-Buchsen und natürlich Klinkenanschlüsse für Lautsprecher oder Mikrofon.

  • bis zu 3 Displays
  • HDMI oder Displayport bis zu 4K
  • bis zu 6 USB-Anschlüsse
  • ThinClients mit serieller Schnittstelle

Hier finden Sie die aktuellen ThinClient Modelle bei uns im Shop.
 

Ich möchte eine Frage stellen: