Referenzen

Die openthinclient-Lösung ist seit 2007 als OpenSource am Markt und viele tausend Downloads zeigen das Interesse an der Software.
Zahlreiche namhafte Kunden nutzen die Lösung seit vielen Jahren und können darüber berichten, wie einfach und effizient das Management von ThinClients sein kann.

Industrie


BauschLinnemann

BauschLinnemann mit Sitz in Sassenberg agiert seit Juli 2004 als ein starkes und erfolgreiches Unternehmen unter dem Dach der SURTECO SE als Hersteller von Finishfolien und Kanten für die Möbelindustrie. Im Mittelpunkt des Geschäfts stand und steht der Kunde. Hohe Produktqualität, kurze Lieferzeiten, Flexibilität in allen Belangen und ein ausgezeichneter Service sind die Faktoren des Unternehmenserfolges. Das weltweite Vertriebsnetz und internationale Produktionsstandorte garantieren eine gleich bleibende Liefersicherheit und Betreuung der Kunden in aller Welt.

Schon seit Januar 2005 setzt BauschLinnemann die plattform- und herstellerunabhängige ThinClient-Software (heute: openthinclient Software Suite) ein. Anfangs wurden die vorhandenen Network Computern (NC) der IBM und ThinClients Futro S der Marke Fujitsu Siemens in eine einheitliche Management-Umgebung integriert. Ein Jahr später erfolgte die Umstellung der Tochterfirma Kröning in Hüllhorst. Nach und nach wurden die “in die Jahre gekommenen” NCs und TCs durch neue leistungsfähige Hardware von openthinclient ersetzt.

Inzwischen wird täglich an rund 200 ThinClients gearbeitet mit einer virtualisierten openthinclient Server-Umgebung im Hintergrund. Als Hauptanwendungen der Clients kommt der Zugriff auf Citrix und  auf unsere Umsetzung der lokalen IBM-5250-Emulation zum Einsatz.


Duravit

Duravit ist ein führender Hersteller von Sanitärkeramik, Badmöbeln sowie Wannen- und Wellnessprodukten. Das 1817 gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz in Hornberg im Schwarzwald. Weltweit arbeiten aktuell mehr als 5.500 Mitarbeiter für Duravit.

Die Angestellten von Duravit in Deutschland arbeiten an verschiedenen Standorten schon seit 2009 mit der otc- Software Suite auf mehreren hundert PCs und ThinClients verschiedener Hersteller. Der Trend geht zum Kleinst-PC – alte Geräte werden sukzessive durch aktuelle ThinClient Modelle ausgetauscht. Die Mitarbeiter wissen das Konzept und die Kooperation mit der openthinclient gmbh zu schätzen.


Gwinner

Der Name GWINNER aus Pfalzgrafenweiler steht für hochwertige Möbel, die Ideen für viele Möglichkeiten bieten. Seit über 80 Jahren legt der führende Hersteller für Kastenmöbel im Wohnsegment größten Wert auf Qualität und die verarbeiteten Materialien. Die hohe Fertigungstiefe, Ergänzungsmöbel über Side- und Highboards sowie Couchtische bis hin zum Speisezimmer sind die Stärken von GWINNER.

Nahezu alle Fertigungsschritte werden von der IT unterstützt. Die Endgeräte sollen hierbei den Zugriff auf virtualisierte Anwendungen ermöglichen.  GWINNER  möchte weg von PCs, “… deren Lüfter den Staub der Produktion wälzen”, so die IT-Abteilung. Die Lösung von openthinclient mit zentraler Verwaltung der ThinClients und das Serverbootkonzept passen daher voll in die IT-Strategie von GWINNER. Seit 2012 werden zusätzliche ThinClients mit Unterschriften-Pads eingesetzt, um Ladeprotokolle elektronisch zu signieren.


Johns Manville

Johns Manville ist einer der führenden Produzenten und Lieferanten von hochwertigen Markenprodukten für Bau- und Spezialanwendungen. Die traditionsreiche Firma wurde 1858 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Denver, USA. Johns Manville beschäftigt rund 6.500 Mitarbeiter und betreibt 41 Produktionsstätten in Nord-Amerika, Europa und China.

Die IT-Abteilung setzt seit 2009 die openthinclient Software Suite mit Bestands-PCs an den Standorten Berlin und Wertheim ein. Diese sind so konfiguriert, dass sie mit dem Bootvorgang und dem Login direkt in die Citrix-Session starten. An einigen Stationen sind USB Card Reader bzw. Digital-Kameras angeschlossen, um Bilder in die Citrix Sitzung zu laden und an den Produktionsverantwortlichen weiterzuleiten.

Healthcare


Oberösterreichische Versicherung AG

Über 200 Jahre Unternehmensgeschichte stecken mittlerweile in der Oberösterreichischen Versicherung AG aus Linz, Marktführer für Schaden-Unfall und Leben in Oberösterreich. Über 400.000 Kunden vertrauen der Kompetenz und dem Know-how der Mitarbeiter. Mit dieser starken Basis und dem Motto „Keine Sorgen in der Zukunft!“ expandiert die Oberösterreichische Versicherung AG inzwischen auch über die Grenzen des Landes hinaus.

Dabei setzen die Mitarbeiter wiederum ihr Vertrauen bei der täglichen Arbeit in die Software der openthinclient gmbh. Einfach und flexibel arbeiten verschiedene Hardwarekomponenten mit der Software zusammen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Es kommen insgesamt etwa 50 Clients zum Einsatz, welche sich sofort mit einer Citrix XenApp Farm verbinden, dem tatsächlichen Arbeitsplatz der Angestellten.


Universitätsklinikum Essen

Das Klinikum der Metropole Ruhr bietet mit fast 1.300 Betten und mehr als 5.000 Mitarbeitern eine Maximalversorgung wie nur wenige Kliniken. Mit insgesamt 27 hochmodernen Kliniken und 20 Instituten auf 218.000 m² bildet es fast schon eine eigene kleine Stadt.

Die Uniklinik Essen ist ausgestattet mit rund 6000 PC-Arbeitsplätzen, darunter etwa 500 ThinClients. Viele hundert Clients sind mit einer LWL-Karte ausgestattet und booten per PXE über eine Glasfaseranbindung. Ein Teil der ThinClients wird unter anderem in mobilen Stationswagen für die Visite eingesetzt. Um die zentrale Verwaltung mit der nötigen Mobilität zu verknüpfen, sind diese ThinClients mit Localboot und WLAN ausgestattet. Darüber hinaus wurden verschiedene Treiberanpassungen vorgenommen, wie bspw. die reibungslose Unterstützung diverser Kartenlesegeräte (KVK, eGK). Die IT-Abteilung der Uniklinik schätzt diese hoch qualitativen Individuallösungen der openthinclient gmbh sehr, insbesondere da kaum ein anderer Dienstleister bereit ist, derartige Anpassungen nach Kundenwunsch durchzuführen.


Blutspendedienst West

Der DRK Blutspendedienst West ist als Einrichtung der DRK Landesverbände Nordrhein, Westfalen-Lippe, Rheinland Pfalz und Saarland Teil des Deutschen Roten Kreuzes der Bundesrepublik Deutschland.
1951 wurde in Düsseldorf der erste DRK-Blutspendedienst in Deutschland gegründet, der erste Blutspendetermin wurde im Februar 1952 durchgeführt.
Von Anfang an hat der Blutspendedienst West die direkte Versorgung seiner Patienten in klinisch-stationärer und ambulant-ärztlicher Betreuung auf Basis der freiwilligen unentgeltlichen Blutspende übernommen und damit auch den weltweit vereinbarten Grundsätzen des Roten Kreuzes entsprochen.

Bereits seit dem Jahr 2010 arbeitet der Zentralbereich EDV mit der openthinclient Software Suite verteilt über die 4 Standorte Münster, Ratingen, Hagen und Bad Kreuznach. An den Arbeitsplätzen der Mitarbeiter in der Produktion und im Vertrieb werden ThinClients mit der Citrix-Anwendung eingesetzt; daran sind zusätzliche Geräte wie Hand-Barcodeleser, serielle Waagen oder Daten- und Temperaturlogger angeschlossen.
In dieser Kombination wurden im Laufe der Zeit über 200 „alte“ Windows XP-Clients durch sparsame Geräte ersetzt.
Durch den Umstieg auf die openthinclient Software sowie ThinClient-Hardware konnte durch die einfache Verwaltung der Administrationsaufwand auf ein Minimum gesenkt und somit Kosten um ein Vielfaches eingespart werden.

Öffentliche Auftraggeber


Karmelitenkonvent Linz

In Österreich gibt es elf Schwesternklöster und vier Brüderklöster. Die drei Gemeinschaften des Säkularordens (OCDS) sind den Brüderkonventen in Graz, Linz und Wien und dem Schwesternkonvent in Maria Jeutendorf angeschlossen. Desweiteren existieren zwei Schwesternkongregationen: Marienschwestern vom Karmel und Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu.

Der Karmelitenkonvent Linz setzt ThinClients an verschiedenen Stellen innerhalb der Kirche bzw. des Klosters ein. Besonders von Vorteil in einer so geräuschempfindlichen Umgebung, ist dabei der lautlose, weil lüfterfreie Einsatz der openthinclient Hardware. Diese wird einerseits eingesetzt zur Steuerung der Notenanzeige für den Organisten, als auch zur Anzeige der Liednummernfür die Kirchenbesucher.


Samtgemeinde Harsefeld

Die Samtgemeinde Harsefeld liegt im Norden Deutschlands, rund 20 km westlich von Hamburg. Die Samtgemeinde besteht aus insgesamt 4 Gemeinden (Flecken Harsefeld, Gemeinde Ahlerstedt, Gemeinde Bargstedt, Gemeinde Brest). Neben der Amtssprache Deutsch sind einige Webseiten im Angebot von Harsefeld auch in Plattdeutsch verfasst. Seit dem Schuljahr 2010/2011 setzt die Samtgemeinde die openthinclient Software Suite in den dortigen Grundschulen ein. Je Grundschule wurde ein Windows Terminal Server (Windows 2008 R2, 64bit mit Virtualisierung “HyperV”) vor Ort installiert, der gleichzeitig auch den openthinclient Server beherbergt.

Als Arbeitsstation werden kleine ThinClients mit Intel Atom Architektur benutzt, die platzsparend hinter dem Display an der VESA-Halterung montiert sind. Die größte der Grundschulen nutzt momentan, gegliedert nach Klassenstufen, insgesamt 30 Arbeitsstation mit dem RDP-Protokoll.

Gemeinsame Referenzen mit Partnern


Eberle-Hald / levigo systems

Das Baumaschinen-, Handels und Dienstleistungsunternehmen Eberle-Hald aus Metzingen hat in den letzten Jahren seine IT-Infrastruktur schrittweise weiterentwickelt, um die Sicherheit und Administration der rund 150 IT-Arbeitsplätze zu verbessern und die Weichen für das weitere Wachstum des Unternehmens zu stellen. Mithilfe von Citrix XenApp wurde das Management der IT-Arbeitsplätze grundlegend vereinfacht. Alle zwölf Außenstellen des Unternehmens sind heute über eine sehr stabile und hochperformante MPLS-Standortanbindung mit Servern von levigo systems im Rechenzentrum in Karlsruhe verbunden.
Rund die Hälfte der Arbeitsplätze sind ThinClients, die andere Hälfte klassische PCs. Dies erlaubt Eberle-Hald einerseits mit minimalem Administrationsaufwand Standard-Arbeitsplätze den Usern zur Verfügung zu stellen, und andererseits für Spezialanwendungen oder nicht terminalserverfähiger Software einen Fat Client zu verwenden.

PDF
Referenzbericht Eberle-Hald – (Pdf, 421KB)